PrintHeader

Koenigslachs

Der grosse Bruder aus Alaska

Alaska, Schlierbach

WiM, 15.01.09

Void
5,0
123456
Bericht bewerten




Soebene erreichte uns eine Meldung von Detlef Buettner aus Juneau/Alaska. Dort wurde der grosse Bruder - ein Koenigslachs - unserer deformierten Krems Forelle gefangen.

Hallo Redaktion Rotauge,

Anbei ist ein Foto von einem verformtem Koenigslachs, der in der Berufsfischerei hier in Suedost Alaska gefangen wurde.
Das Foto hat eine gewisse Aehnlichkeit mit der Regenbogenforelle auf Ihrer Webseite.


Ich arbeite als Biologe fuer das hiesige Fisch&Wildamt. Unser Labor erhaelt circa 20,000-25,000 Lachskoepfe pro Jahr.

In den Fischkoepfen befinden sich 0.5mm bzw. 1mm lange Markierungen auf denen Nummern eingraviert sind. Die Nummern sagen uns wo der Lachs herkommt. Die meisten der Fischkoepfe kommen ursprunglich aus einer der vielen Fischzuchten, die es hier an der Westkueste von Nordamerika gibt. Kopf und Kieferverformungen sind meiner Meinung nach entweder genetisch bedingt oder entstehen dadurch, das die kleinen Lachse eng in ihren Becken gehalten werden. Egal wie die Verformungen entstehen, ich vermute das der Ursprung in der Haltung an einer Fischzucht liegt. Sollten solche Verletzungen in der Wildnis geschehen, so vermute ich das die Ueberlebenschance in freier Wildbahn besonders in den ersten Lebenswochen bedeutend geringer liegt als bei einem Fischzuchtlachs, der ja wenigstens nicht von anderen Raubtieren gejagt wird.

Das sind nur meine Gedanken – ob sie stimmen wird vielleicht irgend wann mal genetisch bestimmt werden.

Beste Gruesse, Detlef
 
Koenigslachs aus Alaska
 

Regenbogenforelle aus der Krems


Beste Gruesse, 

Detlef Buettner
ADFG, Mark,Tag&Age Lab
10107 Bentwood Place
Juneau, AK, 99811-5526

 

PS.: Hier findet ihr noch einige meiner Bilder:

 

 

Informationen dazu gibt es hier: http://home.gci.net/~lifesize.fish/

 

Anzeige:



--

ALLE INSERATE ArrowRgt

Welshoelzer vom Profi

8 Euro

Nándor Mecsek,


Active Fishing

Wien

active fishing,