PrintHeader

Verwandte Berichte

Ein Jahr an der Mürz.

Kapitale Huchen aus der Mur

Angeln in der Krems

Forellenangeln am Klauser Stausee

Zander und Hecht am Kamp



Suchbegriffe

Angeln, Österreich, Bach, Fliegenfischen, Fluss, Forelle, Niederösterreich


Forum

Beitrag schreiben

Alle Beiträge

Marek, 16.07.2007 09:28:02

wann darf ich mit?
Grüß Sie Herr Gartner, netter und fachlich kompetenter Bericht (sofern ich das beurteilen kann) --> nimmst mich mal mit?

lg m

Forellen

Zum Fliegenfischen am Kamp

Mit Streamer auf Kamp-Forellen

Martin, 02.07.07

Void
4,9
123456
Bericht bewerten




Sonntag, 8 Uhr morgens, Gars am Kamp. Gerald und ich treffen uns wie am Vorabend vereinbart um im Revier Gars den Kamp mit der Fliege unsicher zu machen. Der Kamp ist vielleicht einigen noch aus der Zeit des starken Hochwassers ein Begriff. Damals wurden entlang des Kamptals viele Dörfer überflutet und bis heute sind diese Schäden zum Teil noch sichtbar. Die Fischpopulation wurde dadurch kaum geschädigt, denn es wird jedes fleißig besetzt.

Beim Einstieg in den Kamp auf der Höhe Zitternberg (kleines Dorf vor Gars) wurde uns bereits klar, dass wir mit der Trockenfliege heute keinen Erfolg haben werden, da es bereits viel zu warm war und kein einziger Fisch steigen wollte. Die Lösung bei so einer Situation bietet ein Streamer. Wir entschieden uns für deshalb für dunkle Streamer mit die im Kamp sehr fängig sind. Im Fluss selbst hatten wir leider keinen Erfolg. Es kam nur zu vereinzelten Bissen von kleinen Forellen, die sich jedoch nach dem Anschlagen sehr schnell wieder vom Haken lösten.
 
   
 
Als alte Insider entschieden wir uns schnell in den Ablauf der alten Mühle zu steigen. Auf Grund der schwer zugänglichen Stellen und der Büsche, die in den Flusslauf hineinragen, verschlägt es nur wenige Fischer dort hin und das scheinen auch die Forellen zu wissen. Nach einigen Würfen hatte Gerald bereits eine 40 cm große Forelle am Haken. Durch die teilweise starke Strömung war der Drill ein ziemlicher Kampf und der unsichere Stand erleichterte die Sache nicht gerade.
 
Nun war ich vom Ehrgeiz gepackt. Ich kletterte etwa 30m Flussaufwärts das Ufer hinab, montierte einen neuen Streamer, den alten ließ ich in einem Baum am anderen Ufer bei meinem letzten Wurf zurück. Ein gezielter Wurf beförderte den Streamer nahe an den Rand des anderen Ufers. Als ich begann den Streamer heran zu zupfen erfolgte der erste Biss, mein Anschlag kam jedoch zu spät, die Forelle war jedoch so gierig, dass sie noch ein zweites Mal nachfasste und dann war sie auch schon am Haken. Der Drill und die Landung waren noch eins der leichteren Unterfangen, die größte Aufgabe stellte sich mit dem Aufstieg zur Wiese. Fisch in der einen und Angel in der anderen Hand. Nach dem ich die Böschung überwunden hatte konnte ich meinen Fang in aller Ruhe mustern. Eine Forelle mit 38cm und wirklich sehr schönes Exemplar.
 
   
 
Nach dem Fang gingen wir nun etwas gemütlicher zur Sache und legten einen Mittagspause bis 15 Uhr ein. Nach er Pause siegen wir in Gars neuerlich ein. Wiederum versuchten wir uns in einem Mühlschuß (Direkt im Zentrum von Gars, beim Parkplatz des Dungl Hotels). Gerald konnte beim Einlauf in die Mühle wieder einen Erfolg erzielen und fing eine Bachforelle mit ebenfalls 37 cm, die er jedoch auf Grund der Schönheit des Exemplars wieder behutsam zurück setzte.
 
Etwa eine halbe Stunde später machten wir uns wieder nach Zitternberg auf, wo wir am Ortsende (an der Pferdekoppel vorbei) in den Kamp einstiegen und den Kamp abwärts Richtung Buchberg wateten. Diese Strecke ist mit Watstiefeln sehr gut erreichbar und deshalb großteils schon leergefischt. Ich fing kurz vor dem Ausstieg noch eine Regenbogenforelle mit ca. 32 cm, die ich ebenfalls wieder behutsam vom Haken ließ und ihr zusah wie sie ins tiefer Gewässer flüchtete.
 
Als wir uns aufmachten den Kamp zu verlassen war es bereits 19 Uhr und die Zeit beim Fliegenfischen ist wie im Flug vergangen. Es war ein idealer Tag um in der schönen Umgebung des Kamptals sich an der Natur zu bewegen.
Noch am Rande sei erwähnt, auf der Fliegenstrecke ist es nur erlaubt mit Schonhaken zu fischen. Die Tageskarten sind in Gars an der Shell Tankstelle mit gültiger blauer Karte für das Land Niederösterreich erhältlich.
 
  
 
Petri Heil
Martin


--

ALLE INSERATE ArrowRgt

Active Fishing

Wien

active fishing,


Welshoelzer vom Profi

8 Euro

Nándor Mecsek,