PrintHeader

Verwandte Berichte

Hecht Angeln in Schweden

Willkommen bei myBait.de

Oekologischer Jerkbait aus Russland

Angeln in der Donau auf Hecht und Barbe

Mit Gummifisch auf Donau Hecht



Suchbegriffe

Hecht, Jerkbait


Forum

Beitrag schreiben

Alle Beiträge

Tungstiboy, 07.12.2009 15:50:37

Ich bin neu
hallo alle miteinander ich bin neu und wollt mich vorstellen.
Ich heiße Nico und bin 13 Jahre alt fische seit ich laufen kann und meine Spezialgebiete sind Matchfischen und Schwimmbrotfischen ich kenn mich aber auch ein bisschen mit dem Räubern aus.

Jerken am Ottensteiner Stausee

Jerkeinstieg am Ottensteiner Stausee

vom 24. – 26. Oktober 2009

Pikeman, 03.11.09

Void
4,7
123456
Bericht bewerten




Ich konnte am Wochenende meine neue Jerkrute einweihen. Obwohl ich anfangs ein wenig skeptisch war, bin ich nun überglücklich und weiß, dass meine Entscheidung über den Kauf goldrichtig war. Trotz der schlechteren Bedienungen am Sonntag, konnte ich insgesamt vier schöne Hechte landen.

Da ich dieses Wochenende das erste Mal gejerkt habe, waren meine Hoffnungen nicht all zu groß. Ein Hechtquartett, schien mir unmöglich und übertraf mein Ziel um weites. Dieses Wochenende hinterlässt eine prägende Erinnerung, denn ich habe nach fünf Jahren Hobbypause und Neueinstieg im September 2009, meinen dicksten Hecht gefangen.
 
Ich habe mich seit September intensivst mit dem Schwimmverhalten der Köder befasst und bin ich nach unzähligen Berichten, Videos sowie Gesprächen mit Profis auf die Zalt gestoßen. Da diese Köder sowohl zum Spinnen als auch zum Jerken super eignen, habe ich all meine Rapala‘s durch Zalt und Zam ersetzt.
 
Das Ergebniss – überwältigend mit unglaublichem Spaßfaktor!
 
Bis auf die Tatsache das ich die erste Nacht, wegen der Schmerzen im Handgelenk kaum geschlafen habe, war es jede mühe Wert.

Setup:
 
Rute: Sportex OPAL Jerk
Rolle: TiCA Sculptor High Speed
Schnur: 17er Fireline, glame green
 
Nach der Anreise und der Umlagerung des Equipments auf das Boot, steuerte ich schnurstracks auf meinen ersten Hotspot zu. Ich entschloss ich mich zum Zalt Z Hechtdekor (sinkend 3 - 5m) zu greifen, da es sehr bewölkt und windig war.
 
Nach ca. 30 min jerken, konnte ich gegen 10:00 Uhr, den ersten Esox lucius landen.
 
Größe: 85cm
Gewicht 5,34kg
Methode: Jerken
Köder: Zalt - Hechtdekor, sinkend, 14cm
Drill: ca. 4-5min
Wetter: bewölkt, windig
 
Per Handlandung holte ich den Fisch aus dem Wasser. Ich spürte kleine Kügelchens im Bauch des Esox und beschloss den wunderschön gezeichneten Fisch wieder zurückzusetzen.
 
 
 
 
 
Mein Vater wollte nach seiner ersten Schlepprunde den Fisch sehen, aber ich reichte ihm nur die DigiCam. Er meinte - Du bist ein Kipferl, wie kann man so einen schönen Fisch zurücksetzten? Ich erwiderte voller Optimismus - Das war ein tragendes Weibchen und ich fange sowieso noch einen Größeren…
 
Außer Gelächter und komischen Blicken erntete ich kaum etwas, aber ich musste auch selbst lachen.
 
Eine Stunde später folgte der Zweite:
 
Größe:65cm
Gewicht: 3,48kg
Methode: Jerken
Köder: Zalt - Hechtdekor, sinkend, 14cm
Drill: ca. 3min
Wetter: bewölkt, windig
 
Da ich ihm unnötige Qualen sparen wollte, entfernte ich ihm den Haken gleich im Wasser.
 
Drei Stunden später, gehen 14:30 Uhr folgte der Dritte:
 
Größe: 108cm
Gewicht: 8,76kg
Methode: Jerken
Köder: Zalt - Hechtdekor, sinkend, 14cm
Drill: ca. 10-11min
Wetter: bewölkt, windig
 
 
Der Drill dieses Fisches war unvorstellbar! Anfangs dachte ich, ich hätte einen Wurzelstock gehackt…
 
Träge drillte ich den Fisch einige Minuten durch das Wasser. Plötzlich spürte ich zwei perverse Schläge in der Rute und wurde klar, dass dies kein Wurzelstock war. Als ich ihn das erste Mal an die Wasseroberfläche brachte, war er sauer und ich konnte es kaum glauben! Nachdem ich den Kescher versenkt habe, weil er noch einmal abhauen wollte und ich die Rute mit beiden Händen halten musste, konnte ich ihn per Hand nach zehn Minuten Drill sicher landen. Es war der Wahnsinn!
 
 
 
  
 
 
Während des Drill‘s bemerkte ich wie einige Angelkollegen neugierig mit den Ferngläsern spähten. Nach und nach kamen Sie mit deren Booten zu mir und gratulierten mir zum wunderschönen Fisch mit herzlichen Petriwünschen. Mein Vater kam schließlich auch und traute seinen Augen kaum.
 
Ich flüsterte - Sagte ich ja… - und schmunzelte vor mich hin! Er lachte nur mehr und schüttelte den Kopf.
 
Der Sonntag verlief wahrscheinlich wegen dem super schönen Wetter eher glimpflich. Leider nur ein Biss - nach drei Sekunden war er wieder Weg.
 
Am Montag konnte ich dann gegen 14:00 Uhr wieder einen schönen Esox lucius landen.
 
Größe: 63cm
Gewicht: 2,98kg
Methode: Spinnen
Köder: 45g Blinker
Wetter: regnerisch, windig
 
Auch ihm löste ich den Haken gleich im Wasser.
 
Alles in allem war es ein wunderschönes, prägendes Wochenende und ich freue mich schon auf die Bodden - Ende November!


--

ALLE INSERATE ArrowRgt

Active Fishing

Wien

active fishing,


Welshoelzer vom Profi

8 Euro

Nándor Mecsek,